Direkt zum Inhalt wechseln

Geheimtipp für Griechenland: Die Insel Andros

Einladung

Andros ist groß. Andros liegt nahe an Athen. Und: Andros ist die untouristischste Insel Griechenlands, auf der wir jemals waren. Wie das alles zusammenpasst? Das haben wir uns auch gefragt. Die Antwort der „locals“: Andros war viele Jahre lang eine sehr reiche Insel und daher auf den Tourismus nicht angewiesen. Die Krise in Griechenland hat allerdings auch hier zu einem Umdenken geführt.

Davon merkt man jedoch auf Andros noch kaum etwas. Statt Souvenirläden gibt es kleine Greißler, statt Touristen-Restaurants urige Tavernen. Die Straßenverhältnisse sind bescheiden und trotzdem bleibt uns unser kleiner Insel-Roadtrip bestens in Erinnerung. In diesem Artikel erzählen wir euch, weshalb sich eine Reise nach Andros unbedingt lohnt und verraten natürlich auch unsere besten Tipps.

Andros Batsi

1. Urlaub auf der Insel Andros: ein Überblick

Andros ist eine vergleichsweise große Insel, doch es leben nur knapp 10.000 Menschen dort. Die Insel ist grüner als die restlichen Kykladen-Inseln, erwartet euch aber keine saftig grüne Vegetation. Es gibt im Wesentlichen drei größere Orte. Da wäre zunächst einmal der Hafenort Gavrio im Westen der Insel. Dort legen alle Fähren an und ab.

Die meisten Touristen übernachten im ca. 10 Autominuten entfernt gelegenen Ort Batsi. Batsi ist ein ehemaliges Fischerdorf und trotz der viele Tavernen, Cafés und Hotels noch vergleichsweise ruhig. Die pittoreske Inselhauptstadt Chora liegt im Osten. Hier legen – ziemlich untypischerweise – keine Fähren an und ab.

Andros Tipps

2. Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Andros

Roadtrip durch Zentral-Andros

Unser allerwichtigster Tipp gleich zu Beginn: Mietet euch für euren Urlaub auf Andros auf jeden Fall ein Auto! Ihr werdet es keine Sekunde bereuen, denn um Andros so richtig zu erleben, muss man einfach mobil sein. Wenn ihr einmal einen ersten Einblick in die Inselvegetation erhalten möchtet, dann empfehlen wir euch folgende Route, die wir ebenfalls gefahren sind:

Von Batsi fahrt ihr zunächst in Richtung Landesinnere bis Remata. Nach Remata gelangt ihr ins Dorf Arni und später nach Vourkoti. Auf diesem Weg gibt es schon sehr viele wunderschöne Ausblicke auf den Ozean und die hügelige Landschaft von Andros. Nach Vourkoti habt ihr immer wieder beeindruckende Ausblicke auf die Inselhauptstadt Chora – erst nur aus der Ferne und später immer näher und näher. In Apikia lohnt sich ein Zwischenstopp. Dort könnt ihr die bekannte Heilquelle „Sarisa“ besuchen. Für uns beide, die wir hervorragendes Wiener Hochquellwasser gewoht sind, war das Wasser dort das beste ganz Griechenlands. Ein Zwischenstopp lohnt sich außerdem in Stenies, einem der bekanntesten kleinen Dörfer der Insel. Für den perfekten Abschluss eures Mini-Roadtrips holt euch am besten in einer der Bäckereien der Inselhauptstadt Chora eine griechische Feta-Blätterteigtasche („Cheese pie“) und genießt den Ausblick aufs Meer.

Chora: Besuch der Hauptstadt

Niemand sollte Andros verlassen, ohne dessen Hauptstadt gesehen zu haben. „Chora“, wie die Hauptstadt einer griechischen Insel typischerweise genannt wird, liegt im Osten der Insel und ist pittoresk wie aus dem Bilderbuch. Ein großer Teil der Altstadt liegt auf einer Halbinsel und ist für den Autoverkehr gesperrt. Damit ist Chora ein sehr beschaulicher Ort mit vielen netten Tavernen und Cafés. Hier trifft man zwar die meisten Touristen auf der Insel, doch von kitschigen Souvenirläden ist die Stadt zum Glück (noch) verschont.

Andros Chora
Andros einsame Bucht

Wandern auf Andros

Es heißt ja schnell einmal, dass eine Insel fürs Wandern geeignet ist. Aber das Wandernetz auf Andros kann sich wirklich sehen lassen. Es gibt kürzere Tageswanderungen genau wie mehrtägige Routen. Es gibt Wege durch Wälder und solche über felsiges Gebiet. Das Schöne daran: Die Wanderwege auf Andros werden von einer Gruppe von Freiwilligen („Andros Routes“) gepflegt und instandgehalten. Wir konnten natürlich nur einen winzig kleinen Teil der Wege begehen, können aber jedenfalls bestätigen, dass die Wege gut beschildert und sehr vielfältig sind.

Wandern Andros
Andros Wandern Tipps

Strände und Buchten auf Andros

Auf Andros gibt es jede Menge, teils menschenleere Strände und Buchten. Viele davon sind Kies- bzw. grobe Sandstrände. Unser Favorit ist Syneti – ein Strand, der ca. 20 Autominuten von Chora entfernt liegt. Er ist direkt mit dem Auto erreichbar und dennoch sehr unberührt. Es gibt weder einen Shop noch ein WC, aber immerhin eine Dusche und eine kleine Umkleidekabine. Syneti ist zwar kein feiner Sandstrand, aber durch den Kies ist das Wasser extrem klar. Es gibt kaum Schattenplätze, nehmt euch also genügend Sonnencreme mit.

Strände Andros

Tropfsteinhöhle Foros

Kaum zu glauben, aber auf Andros gibt es tatsächlich eine ziemlich imposante Tropfsteinhöhle. Die Höhle namens „Foros“ ist zwar nicht riesengroß, dafür aber sehr variantenreich. Allein schon wegen der schönen Landschaft, in der die Tropfsteinhöhle liegt, lohnt sich ein Besuch. Rundherum habt ihr wirklich einen wundervollen Blick auf die grüne Vegetation von Andros.

Öffnungszeiten: Juli bis Mitte September: täglich 11 bis 20 Uhr, Mittwoch und Sonntag 11 bis 15 Uhr; Achtung: das restliche Jahr nur nach Vereinbarung
Anreise: Es ist nicht ganz einfach, die Höhle zu finden. Die Höhle liegt in der Nähe des Dorfes Aladino. Wenn ihr die Straße von Aladino Richtung Fallika fährt, müsst ihr rechter Hand Ausschau nach Wegweisern halten. Parkt euer Auto einfach am Straßenrand. Von dort sind es noch ca. 10 bis 15 Minuten zu Fuß bis zum Eingang der Höhle.

Höhle Andros
Foros Andros Höhle
Andros Landschaft

Wassersport-Aktivitäten: Bootstouren, Schnorcheln und Tauchen

Wir sind immer wieder überrascht, wie anders eine Insel aussieht, wenn man sie erst einmal vom Wasser aus betrachtet. Daher können wir euch eine Bootstour entlang der Küste sehr empfehlen. Noch gibt es auf Andros erst wenige Wassersport-Anbieter. Einer der wenigen ist das Hotel Perrakis, das nicht nur Boots- und Schnorcheltouren anbietet, sondern auch eine PADI-Tauchschule („Scuba Andros“) beherbergt. Mit dem Tauchen wurde es leider auf unserer Reise nichts, dafür kamen wir in den Genuss einer Fahrt mit dem RIB-Boot, gelenkt vom unglaublich sympathischen Mitarbeiter Kostas.

Bootstour buchen: auf der Website von Scuba Andros

Bootstour Andros
Boot Tour Andros Tipps
Schnorcheln Andros

Turm von Agios Petros

Für sein Alter ist der antike Turm von Agios Petros überraschend gut erhalten. Er stammt aus dem 3. oder 4. Jahrhundert v.Chr. und liegt erhaben in der hügeligen Landschaft von Andros. Erwartet euch kein Insel-Highlight, aber wenn ihr etwas Zeit zur Verfügung habt, dann können wir euch einen Besuch des Turmes von Agios Petros sehr empfehlen.

Anreise: Der Turm von Agios Petros liegt am Wanderweg Nummer 15 der Andros Routes. Alternativ könnt ihr aber auch – so wie wir – mit dem Auto anreisen. Der Turm liegt etwa 10 Autominuten von Gavrio Richtung Landesinnere entfernt.

Turm Agios Petros

3. Essen & Trinken: unsere Restaurant-Tipps für Andros

Gavrio: Restaurant Thiriotrofeio

Unser Lieblingsrestaurant auf Andros liegt in der Hafenstadt Gavrio. Das Restaurant Thiriotrofeio wurde von einem Athener Fotografen vor einigen Jahren eröffnet. Serviert wird neu inspirierte griechische Küche, so zum Beispiel: gebackener Fetakäse mit Honig und Nüssen, Melanzani-Salat mit getrockneten Tomaten und vieles mehr. Für Vegetarier gut geeignet! Die Lage auf dem hübschen, ruhigen Platz unter Bäumen ist traumhaft. Unbedingt einen Besuch wert!

Adresse: Gavrio 845 01, Andros (Vom Hafen sind es vielleicht 200 Meter zu Fuß.)

Katzen in Griechenland

Batsi: Restaurant Oti Kalo

Im Ort Batsi können wir euch das Restaurant Oti Kalo sehr empfehlen. In dieser Taverne wird bodenständige, hervorragende griechische Küche serviert. Hier findet ihr von Tzatziki bis Moussaka alle Griechenland-Klassiker auf der Speisekarte. Die gebackene Melanzani war die beste, die wir während unserer Griechenland-Reise gegessen haben! Das Restaurant ist sehr eng bestuhlt und täglich gut besucht. Für ruhige, romantische Abende ist das Oti Kalo also nicht die beste Wahl, dafür fühlt es sich sehr authentisch an.

Adresse: Batsi 84503, Andros (Das Restaurant liegt auf einer erhöhten Terrasse am östlichen Ende der Hafenpromenade von Batsi.)

Oti Kalo Andros

Chora: Restaurant Endochora

Ebenfalls sehr lecker gegessen haben wir im Restaurant Endochora, das direkt in der Fußgängerzone von Chora liegt. Das Restaurant ist sehr hübsch und gemütlich eingerichtet. Die Speisekarte ist angenehm überschaubar. Serviert wird kreative, griechische Küche, also: viel Fisch und Meeresfrüchte, einige Salate und auch Pastagerichte. Es gibt mehrere vegetarische Gerichte auf der Karte, und – ohne danach zu fragen – wurden uns auch vegane Speisen angeboten.

Adresse: Empeirikos, Chora 845 00, Andros (Folgt der Hauptstraße in der Fußgängerzone Richtung Wasser. Das Restaurant befindet sich rechter Hand.)

Restaurant Endochora

4. Hotel-Tipp für Andros: Aneroussa Beach Hotel

Während unserer Zeit auf Andros haben wir im Aneroussa Beach Hotel übernachtet, das wir euch sehr empfehlen können. Es hat nur 30 Zimmer, alle mit Balkon oder Terrasse. Die Zimmer sind gemütlich. Die Einrichtung ist vielleicht ein bisschen in die Jahre gekommen, aber man fühlt sich trotzdem wohl.

Das Hotel ist in der Nähe von Batsi gelegen, allerdings ist der Fußweg dorthin zu weit. Ihr seid also auf ein eigenes Mietauto angewiesen. Ein solches würden wir euch für eine Reise nach Andros aber ohnehin unbedingt empfehlen. Die Lage des Aneroussa Beach Hotels ist dafür super ruhig und sehr idyllisch. Das Hotel ist an einem Hang gelegen und ihr habt einen wundervollen Blick auf die vorgelagerte Bucht, die sich übrigens auch zum Schwimmen gut eignet.

Das Frühstück kann man auf der Hotelterrasse genießen. Hier darf man sich natürlich kein ausgiebiges 5*-Hotel-Buffet erwarten, aber das brauchen wir ohnehin nicht. Die Speisen sind liebevoll angerichtet und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Alles in allem ist das Aneroussa Beach Hotel für Leute geeignet, die nach einem persönlichen, sehr familiär geführten Hotel suchen.

Hier kannst du das Hotel buchen: Aneroussa Beach Hotel

5. Anreise nach Andros

Zunächst: Flug nach Athen

Der von Andros am schnellsten erreichbare internationale Flughafen ist Athen. Wir haben für unseren Flug nach Athen erstmals Erfahrungen mit der griechischen Fluglinie Aegaen Airlines gemacht und können nichts Negatives berichten – ganz im Gegenteil. Aegaen Airlines fliegt regelmäßig direkt von Wien, Berlin und vielen weiteren deutschen Städten nach Athen. Auf Andros selbst gibt es keinen Flughafen. Vom Flughafen Athen erreicht ihr den Fährhafen Rafina in ca. 20 Minuten mit dem Taxi (rund 25 Euro) oder alternativ mit dem öffentlichen Bus. Der Bus fährt nur etwa einmal pro Stunde, die Fahrt dauert eine knappe Stunde und kostet ca. 5 Euro.

Dann: Fähre nach Andros

Andros liegt nur ein Katzensprung vom griechischen Festland entfernt: Vom Fährhafen Rafina legen täglich mehrere Fährverbindungen nach Andros (und weiter auf andere Kykladen-Inseln) ab. Ihr erreicht Andros nach knapp 2 Stunden. Es gibt zwei Fähranbieter, die die Strecke bedienen. Wir haben für die Fährenfahrt von Rafina nach Andros (sowie auch von Andros nach Tinos) den Anbieter Fast Ferries genutzt. Ein Ticket für die Strecke Rafina – Andros kostet 19 Euro (One Way). Ihr könnt euer Ticket online buchen oder auch vor Ort in Rafina kaufen.

Noch ein Hinweis: Achtet bei der Flugbuchung darauf, dass die Fähren nach Andros nur morgens und spätnachmittags/abends fahren. Wenn möglich, dann versucht zu vermeiden, dass ihr in Rafina übernachten müsst. Das kostet euch nur unnötig Zeit und Rafina selbst gibt nicht wirklich etwas her.

Fähre nach Andros

6. Transport vor Ort

Auf Andros selbst solltet ihr unbedingt ein Auto mieten. Es gibt einfach zu viel zu sehen, um die Zeit nur am Hotelstrand zu verbringen. Wir haben unser Auto bei Tassos Rent a Car gemietet. Erwartet euch kein topmodernes Auto. Die Straßen auf Andros sind zum Teil in verbesserungswürdigem Zustand, deswegen ist ein neues Auto ohnehin nicht sinnvoll. Unseres hatte aber immerhin eine Klimaanlage. Ein internationaler Führerschein ist übrigens nicht notwendig.

Andros Auto Tipps
Andros Mietauto

Transparenz: Wir wurden von Discover Greece zu dieser Reise eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon unberührt.

Wart ihr vielleicht schon auf Andros? Oder habt ihr noch einen weiteren Insel-Geheimtipp für Griechenland? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

46 Kommentare

  1. Giselle Full

    Hallo, Danke für Euren inspirierenden Bericht. Hat jemand Erfahrung damit, ob man im September dort noch schöne warme Tage hat und schwimmen kann?
    Danke, Giselle

    1. Sommertage

      Liebe Giselle,
      sorry für die späte Rückmeldung. Dein Kommentar ist seltsamerweise im Spam-Ordner gelandet und wir haben ihn erst jetzt gesehen.
      Im September kann man auf Andros auf jeden Fall noch Wetterglück haben. Wir waren Ende Oktober/Anfang November dort. Da war es schon ziemlich frisch, aber wäre immer noch gegangen.
      Liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

    2. Sandra

      Hallo Giselle,

      ich war Anfang September 2021 auf Andros. Die ersten beiden Tage waren noch angenehm, dann aber frischte der Wind so dermaßen auf, dass es zu kalt war, um baden zu gehen. Mein Rückflug sollte am 11.09. sein. Ich war dann bei The Aegean Balcony essen. Der Saal, in dem man aß, hat so dermaßen geklappert. ich dachte, ich fliege samt dem Ding weg! Selbst die Fähren wurden für zwei Tage eingestellt. Aber ich denke, dass war vielleicht eine Ausnahme. Ich hatte leider Pech. Andros würde ich aber nicht mehr im September besuchen oder zumindest keinen Badeurlaub anstreben.

  2. Manuela Anna

    Hallo wie immer toller Bericht und Bilder . Wie schon mal geschrieben sind wir schon des öfteren auf euren Spuren gewandelt und vor allem die Restaurant Tipps entsprechen unseren Erwartungen , Bali , Triest ( Eisdiele !) , Linz Sosca und heuer die Provence, da hatten wir leider Pech da nicht mehr alle Lokale geöffnet hazten das könnte aber an der momentanen Situation liegen. Nun geht es noch auf die Kykladen welche wir gut kennen neu wird für uns Andros sein dazu meine Frage : würdet ihr Batsi als home base oder Chora nehmen ? Habt ihr noch einen Hotel Tipp außer das im Bericht angeführte Haus ?
    Vielen Dank für euren tollen Blog hoffen wir für uns alle das bald wieder mehr Reiseberichte dazu kommen
    Glg Manuela – Anna

    1. Sommertage

      Liebe Anna,
      leider kommen wir erst jetzt zum antworten. Sorry! Vermutlich habt ihr euch schon entschieden wo ihr übernachtet? Wenn euer Hotel empfehlenswert ist, kannst du es ja vielleicht hier mit uns teilen. :)
      Es freut uns jedenfalls sehr, dass ihr so oft auf unserem Spuren reist und mit unseren Tipps zufrieden seid. :D
      Liebe Grüße aus Wien!

  3. Lisa

    Hey ihr Beiden :)
    Vielen lieben Dank für eure Griechenland Inspiration und die unfassbar schönen Bilder! :)
    Wie viele Nächste habt ihr auf Andros bzw Tinos verbracht?
    LG Lisa

    1. Sommertage

      Liebe Lisa,
      wir waren relativ kurz: 3 Nächte pro Insel sowie anschließend eine Nacht in Rafina (wäre wegen des Flugs nicht anders gegangen). Wir persönlich würden aber eher 4 oder 5 Nächte pro Insel empfehlen – hängt natürlich davon ab, was man machen möchte. :)
      Liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

    2. Vasili

      Nur durch euren Bericht sind wir auf die Insel Andros gestoßen und dafür sind wir euch sehr dankbar!
      Wir haben eine Woche auf Andros verbracht und einen Tagesausflug nach Tinos unternommen.
      Wir haben in Batsi in einer privaten Unterkunft gewohnt. Batsi ist eine typischer griechischer Kleinort, in dem man griechische Gastfreundschaft auf hohem Niveau antrifft. Die Menschen waren alle sehr herzlich zu uns. Ich bin Grieche und habe schon einige Inseln besucht, aber auf Andros habe ich mich am wohlsten gefühlt. Meine Top – Empfehlung ist die Bäckerei „Tountas“ in Batsi. Alle traditionellen Backwaren werden täglich frisch gebacken. Wer einen ruhigen und erholsamen Urlaub plant und sich abends mit griechischen Gerichten verwöhnen möchte ist auf Andros richtig.

  4. kokkinos vrachos

    Moin und Kalimera, habe schon etliche Kykladen Inseln besucht, Andros die Insel der Kapitäne und Reeder fand ich bis jetzt mit seiner kargen Landschaft eher uninteressant. Dazu beigesteuert hat wohl auch das Buch „Die Frauen von Andros“ von Ioanna Karystiani, was ich sehr zäh fand.

    Nach dem Artikel muss ich meine eher ablehnende Meinung über die Kykladeninsel Andros wohl korrigieren.

    Die wunderschönen Trockenstein- und Terrassenmauern mit den Schieferplatten („Xirolithies“) waren mir bis jetzt nicht bekannt.

    Das Projekt „Andros Route“, die Wanderstrecke auf den alten Verbindungswegen der Insel, oft auf steingepflasterten Wegen (Kalderimi) und zwischen Terrassenmauern in einer grünen Landschaft sind ein Traum, für die Augen und Sinne. Eine wundervolle Kulturlandschaft.

    Ta Leme, kv

    1. Sommertage

      Hehe, das freut uns sehr, wenn es unserem Artikel gelungen ist, deine Meinung über die Insel zu ändern. Wir fanden Andres toll und hatten wirklich eine schöne Zeit dort. Die Insel hat uns bestimmt nicht das letzte Mal gesehen. :)

      1. Jenni

        Hello :)
        Ich plane schon jetzt meinen Trip nach Andros! Schöner Artikel, der mich auf jeden Fall überzeugt hat, mal dort hin zu fahren.
        Ich selbst komme aus Rafina und deshalb hat mich deine letzte Aussage über Rafina wirklich sehr getroffen. Scheint als hättest du die Stadt nie kennengelernt. Rafina und Umgebung gibt sehr viel her und ist wunderschön. Und mit dem Bus von Flughafen fährt man nicht länger als 30/40 min nach Rafina. Wer es also nicht sehr eilig hat, dem würde ich immer empfehlen, den Bus zu nehmen.

        1. Sommertage

          Hallo liebe Jenni,
          vielen Dank für deinen Kommentar. Tut uns leid, wenn dich unsere Beschreibung von Rafina gekränkt hat. Wir waren vermutlich nicht lange genug dort, um ein umfangreiches Bild zu zeichnen. Wir werden dem Ort nächstes Mal noch eine Chance geben. :)
          Liebe Grüße,
          Kathi & Romeo

  5. Detlef

    Hallo Ihr beiden,
    Andros ist eine sehr schöne Insel, die ich dreimal besucht habe, das erste Mal 1985, dann nochmals 1987 und 2010. Es waren reine Wanderurlaube, in denen ich die gesamte Insel erlaufen habe und etwas längere Aufenthalte in Batsi und Andros-Stadt hatte.
    1985 war Batsi ein liebenswert verschlafener Hafenort, in dem ich sehr entspannte Tage verbracht habe. Damals war die Insel wahrlich noch sehr ursprünglich, viel Landwirtschaft, gut erhaltene Calderimi (alte Eselspfade), auf denen man die Insel durchstreifen konnte und noch so manchem Bauern auf seinem Esel begegnet ist. 25 Jahre später – im Frühjahr 2010 – hatte sich leider vieles verändert (was zu erwarten war). Überwucherte alte Pfade, etliche neue Schneisen für den unvermeidlichen Autoverkehr, und aus dem beschaulichen Batsi war ein vergleichsweise touristischer Hafenort geworden, die einst gemütlichen Familienrestaurants hatten sich zu großen Betrieben entwickelt. Die Insel war trotzdem wieder sehr schön, aber – nichts für ungut – sie HEUTE noch als „Geheimtipp“ zu bezeichnen, halte ich für verfehlt – wie ich ohnehin sehr vorsichtig mit der Preisgabe vermeintlicher Geheimtipps bin.
    Trotzdem vielen Dank für den informativen Reisebericht.

    Liebe Grüße aus Berlin und viele weitere erlebnisreiche Reisen,
    Detlef

    1. Sommertage

      Lieber Detlef,
      danke dir für deinen Kommentar und deine Erfahrungen. :)
      Nun, wir kennen einige andere Orte in Griechenland und im Vergleich dazu ist unsere persönliche Einschätzung schon, dass Andros recht untouristisch ist. Das haben uns auch die Einheimischen vor Ort bestätigt. Ein richtiger Griechenland-Kenner weiß natürlich über Andros Bescheid, aber die meisten Urlauber haben – so zumindest unsere Einschätzung – noch nie von Andos gehört. Meinst du nicht?
      Liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

      1. Alexandra

        Liebe Kathi!
        Lieber Romeo!
        Wir haben heute in Batsi angelegt und möchten morgen mit dem Roller eure Mini-Roadtour nachfahren. Danke für die tollen Tipps und Anregungen!
        Liebe Grüße
        Alexandra und Dirk 😊

        1. Sommertage

          Hallo ihr beiden,
          das freut uns sehr zu hören! :) Wir wünschen euch eine tolle Zeit in Griechenland! Genießt die Sonne und das gute Essen. :)
          Ganz liebe Grüße aus Wien,
          Kathi & Romeo

  6. Fräulein Effi

    Hallo ihr beiden,

    ich bin gerade per Zufall über eure Seite gestolpert. Eure Fotos sind der Hammer!! Die machen direkt Fernweh und Lust auf‘s Reisen! :)

    Liebe Grüße!

    1. Sommertage

      Oh, das freut uns wirklich sehr – vielen, vielen Dank! :)
      Schön, dass du hier gelandet bist und wir hoffen, es war nicht das letzte Mal.
      Alles Liebe,
      Kathi & Romeo

    2. Conny

      Hallo :) ich wollte mich herzlich vei euch bedanken, durch euren Blog sind wir überhaupt erst auf die Insel Andros gekommen und hatten dort einen wunderschönen Zeit! Euer Restaurant-tip in Batsi war absolut zutreffend, habe die Auberginen probiert und die waren wirklich lecker! Danke nochmal an euch :) liebe Grüße

      1. Sommertage

        Hallo liebe Conny,
        das freut uns wirklich wahnsinnig – vielen Dank für deine Nachricht! :)
        So schön, dass ihr eine tollen Urlaub hattet!
        Ganz liebe Grüße,
        Kathi & Romeo

  7. Viktoria

    Uiiii, wie toll! Die Bilder, die Story und die perfekte Inspiration für unseren bevorstehenden Griechenlandurlaub. War bei Google auf der Suche nach Infos und bin zufällig auf euren Blog gestoßen. Sehr gute SEO-Arbeit btw ;). Danke für eure Mühe und das Weitergeben der Tipps – ich weiß, wie viel Mühe so ein Blog-Beitrag einem macht. Umso dankbarer bin ich für echt guten und kostenlosen (!) Content.

    1. Sommertage

      Halle liebe Viktoria,
      oh, das freut uns wirklich sehr zu hören, vielen Dank! Wir stecken tatsächlich viel Zeit und Energie in unsere Artikel – umso toller, wenn sie dann für andere auch hilfreich sind. :)
      Ganz liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

  8. Stathis

    Hallo Ihr Beiden!
    Herzlichen Dank für euren schönen Bericht, den ich zufällig entdeckt habe.
    Als Liebhaber dieser Insel und auch als Grieche freue ich über jeden netten Bericht darüber.
    Ich kam zum ersten Mal nach Andros 2006, und habe mich gleich in diese Insel verliebt.
    Seit diesem Zeitpunkt verbringen wir unsere Sommerurlaube nur mehr auf Andros, in Ormos Korthiou.
    Und mittlerweile besuchen wir Andros mehrmals im Jahr.
    Ich würde mich sehr freuen eure Fragen über Andros zu beantworten und meine Tipps loszuwerden :)

    1. Sommertage

      Hallo Stathis,
      das freut uns sehr – vielen Dank für deinen schönen Worte! :) Andros ist wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde.
      Aktuell haben wir zwar keine Fragen, aber vielleicht einer unserer Leser demnächst – wer weiß. Und sollten wir wieder nach Andros kommen, werden wir uns natürlich sehr gerne melden! :)
      Danke dir jedenfalls für deinen Kommentar & ganz liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

  9. Schnellmann Sibylle

    Hallo ihr Beiden
    Wir waren schon oft in Griechenland, haben den Peloponnes und den Pillion bereist und auch schon einige Inseln gesehen. Es war jedesmal traumhaft. Nun planen wir unseren nächsten Insel-hopping-Urlaub im Juni . Wir werden sicher Andros, Tinos und. ev. noch eine dritte Insel besuchen.
    Daher bin ich – auf der Suche nach Informationen – auf eure Seite gestossen und habe sie mit grossem Interesse gelesen. Toll geschrieben und bebildert ! Da steigt die Vorfreude !
    Ich habe mir schon eure Tips notiert (vor allem die Restaurants) :)
    Liebe Grüsse
    Sibylle

    Ich werde berichten, wenn wir wieder zurück sind :).
    Wir freuen uns jetzt schon auf unseren nächsten Griechenland-Urlaub.

    1. Sommertage

      Hallo liebe Sibylle,
      tausend Dank für deinen ausführlichen Kommentar – darüber freuen wir uns sehr! Wir hatten auf Andros und Tinos eine tolle Zeit und würden uns sehr freuen, wenn du dich nach der Reise kurz bei uns meldest. Falls es nämlich Updates gibt, würden wir diese sehr gerne in den Artikel einbinden.
      Nun wünschen wir dir aber erst mal eine wunderschöne Griechenland-Reise. Genieß das leckere Essen für uns mit :)
      Alles Liebe,
      Kathi & Romeo

  10. Anna

    Hallo ihr Beiden! ;-)
    Vor 5 Monaten waren mein Freund und ich auf der Suche nach einer eher untouristischen Insel auf Griechenland. Mit ein paar Klicks im Internet fanden wir die Insel Andros und dank dem Blogpost von euch wussten wir, dass es die richtige Insel für unseren 9 tägigen Urlaub ist.
    Somit starteten wir vor 10 Tagen unseren Urlaub und fuhren mit der Fähre vom Hafen in Rafina nach Andros.
    Und ihr hattet recht! Die Insel und die verschiedenen Orte sind der Wahnsinn. Die ersten paar Tage verbrachten wir im Andros Holiday Hotel in Gavrio. Dort genossen wir die Zeit am Meer, gingen super Abendessen (auch in das Restaurant Thiriotrofeio) und wanderten zu dem Turm von Agios Petros. Einfach nur ein Traum!
    Die restlichen Tage ‚wohnten‘ wir in Batsi, im Hotel Blue Bay. Ebenfalls traumhaft. Mit dem Mietauto machten wir den selben Roadtrip wie ihr, von Batsi bis zur Inselhauptstadt Chora, und was soll ich sagen? Ich liiiebe Cheese Pie‘s. *hihi*
    In Batsi waren wir auf eure Empfehlung auch im Oti Kalo.
    Ich kann nichts Negatives über diesen Urlaub berichten. Er war erlebnisreich sowie gleichzeitig entspannend.
    Vielen Dank für eure tollen Tipps! Macht weiter so!
    Liebe Grüße Anna (Gmunden OÖ)

    1. Sommertage

      Hallo liebe Anna,
      WOW – wir wissen jetzt gar nicht, was wir sagen sollen, außer: DANKE! Danke, dass ihr nicht nur unseren Tipps gefolgt seid, sondern uns dann auch noch so einen lieben Kommentar hinterlässt. Ein schöneres Lob können wir uns echt nicht wünschen, tausend Dank!
      Es freut uns unglaublich, dass wir euch inspirieren konnten und natürlich noch mehr, dass ihr so eine schöne Zeit hattet! <3
      Lustigerweise waren wir vor ca. 2 Wochen in Gmunden – da hätten wir uns ja fast auf einen Kaffee treffen können. ;)
      Ganz liebe Grüße aus Wien,
      Kathi & Romeo

  11. Julian

    Sehr schöne Bilder und sehr schöner Bericht über Andros. war dieses Jahr auf Mykonos, euer Bericht macht aber Lust auf mehr ;-)
    Mit was bzw welchem Filter habt ihr die Fotos bearbeitet? Wirken sehr natürlich!

    1. Sommertage

      Hallo lieber Julian,
      Mykonos kennen wir leider noch nicht – dürfte um einiges „touristischer“ sein als Andros. Würde uns jedenfalls auch sehr interessieren! Griechenland ist einfach SO toll!
      Wir bearbeiten unsere Fotos in Lightroom. Dafür haben wir in den letzten Jahren an unseren eigenen Filtern (bzw. Presets) gearbeitet, die wir mittlerweile nutzen. :)
      LG und danke für deinen Kommentar!
      Kathi & Romeo

  12. Tina Szarka

    Hallo ihr Zwei,
    wir sind seit einer Woche zurück vom Inselhopping.14 Tage….Mykonos,Syros,Tinos,Andros……ein Traum😍…..und wir sind auf euren Spuren gewandert und haben dabei noch das Eine oder Andere schööööne Fleckchen entdeckt. Auf Andros waren wir auch im Aneroussa Beach Hotel bei Maria……idyllisch,super Bucht und schöner Strand. Mit dem Mietwagen haben wir diese traumhafte Insel erkundet…..Chora und die Hafenstadt Gavrio…..und wir waren wandern.
    Fazit: Eure Tipps waren sehr hilfreich und wir hatten einen wunderschönen Urlaub.
    LG Tina

    1. Sommertage

      Ohhhhh, danke liebe Tina! Uns geht gerade das Herz auf! :D
      Wir freuen uns unglaublich, dass unsere Tipps hilfreich waren und ihr einen schönen Urlaub hattet! Vielen, vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, uns einen Kommentar zu hinterlassen – das freut uns wirklich ganz besonders!
      Liebste Grüße,
      Kathi

    2. Sarina

      Hallo Kathi, hallo Tina,

      eine Freundin und ich planen gerade unseren 3-wöchigen Kykladenhopping-Urlaub im Juni. Nur leider sind wir uns total unschlüssig, welche Inseln es werden sollen, da sich eigentlich alle toll anhören…
      Halbwegs fest stehen Paros, Naxos und Milos. Den Anfang wollen wir aber entweder für ca. 3 Tage auf Andros oder Tinos machen. Da ihr bereits auf beiden wart, würde mich interessieren, für welche Insel ihr euch entscheiden würdet und warum? :-)

      Liebe Grüße aus Hamburg
      Sarina

      1. Sommertage

        Liebe Sarina,
        wie schön, Griechenland ist so ein tolles Reiseziel! Wir können wirklich keine Entscheidung treffen, wo es uns besser gefallen hat, denn beide Inseln haben ihre Reize. Andros ist ein wenig „unentdeckter“. Zumindest hatten wir das Gefühl, dass dort noch weniger Menschen unterwegs waren. Tinos hat wunderschöne Orte, in denen dann auch etwas mehr los ist.
        Wir wünschen euch jedenfalls einen tollen Urlaub! :)
        Liebe Grüße,
        Kathi & Romeo

  13. Janine

    Traumhafte Fotos…. ich plane gerade meinen Trip nach GR und suche noch eine gute Kamera. Welche Kamera bzw welche Objektive habt ihr für die tollen Fotos im Artikel genutzt? LG Janine

    1. Sommertage

      Hallo liebe Janine,
      vielen Dank für deinen Kommentar! :) Wir nutzen die Nikon D750 mit unterschiedlichen Objektiven. Hier findest du unser Equipment: https://www.sommertage.com/unsere-foto-und-filmausruestung-ein-blick-hinter-die-kulissen/ :)
      Liebe Grüße,
      Kathi

  14. Annalena

    Habe Herzklopfen .. euer Bericht macht Lust … und Andros ist in unserer Liste ganz nach oben gewandert. :)

    1. Sommertage

      Hallo liebe Annalena,

      danke für deinen Kommentar! Ja, wir fanden’s super! Sooooo authentisch & entspannt :)

      Liebe Grüße,
      Kathi

  15. Andreas & Nikoletta

    Hallo Zusammen,
    vielen Dank für den Ausführlichen und sehr nützlichen Bericht. Meine Freundin (Griechin, die hier in der Schweiz lebt) und ich werden Mitte April nach Andros reisen. Wir haben dafür 3 volle Tage zur Verfügung und je 1 Tag An/Abreise. Wir wollen hauptsächlich wandern gehen. Falls Ihr uns noch was ergänzendes als Tipps mitgeben könntet, wäre das toll. Vor allem suchen wir jetzt noch nach einer Unterkunft.
    Liebe Grüsse,
    Andreas & Nikoletta

    1. Sommertage

      Lieber Andreas, liebe Nikoletta,
      wie schön! Andros ist wirklich super – so unentdeckt und ruhig. Wir haben es dort sehr geliebt. All unsere Tipps haben wir in diesem Artikel schon niedergeschrieben, „leider“. ;) Meldet euch in puncto Wandern am besten bei Andros Routes. Dort erhält ihr wirklich tolle Infos.
      Liebe Grüße,
      Kathi

      PS: Meldet euch gerne nach der Reise, falls ihr noch den ein oder anderen ergänzenden Tipp habt oder sich etwas verändert hat. Würde uns freuen!

  16. Céline

    Hallo ihr beiden
    Wirklich sehr sehr schöne Bilder habt ihr da gemacht! Da kommt in mir so richtig die Ferienstimmung auf :D Wir überlegen uns gerade im Sommer ein paar Wochen nach Griechenland zu fahren und dieser Post hat mich definitiv ein Stück weiter gebraucht. Danke dafür :)
    Ich habe mich auch sonst ein bisschen auf eurem Blog umgesehen. Sehr schöne Beiträge macht ihr. Ich trage mich definitiv für den Newsletter ein und freue mich auf weitere wunderschöne Fotos von euch :D
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Céline

    1. Sommertage

      Liebe Céline,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Das freut uns sehr! :) Griechenland ist ja wirklich ein Traum. Wir haben uns letztes Jahr wieder so sehr in dieses Land verliebt. Waren einfach viel zu lange nicht mehr dort. Wir wünschen dir eine wunderschöne Reise!

      Alles Liebe,
      Kathi

  17. Heike & Rubin

    Hi,
    Wie waren denn die Strände auf Andros? Ihr habt ja von einem berichtet, aber wie waren die anderen?
    Wir waren vor kurzem auf Aegina und dort waren an fast jedem schönen Strand eine riesige Bauruinen. Das war irgendwie nicht so toll. Wenn man auf einer Insel ist will Mann ja auch ins Wasser 😀

    Viele Grüße

    Rubin & Heike

    1. Sommertage

      Hallo ihr beiden!
      da wir nicht soooo viel Zeit hatten und einiges von der Insel sehen wollten, haben wir nur am wirklich schönen Strand von Syneti länger verweilt. Wir kamen noch bei der einen oder anderen schönen Bucht vorbei, können uns aber nicht mehr an die Namen erinnern. Bauruinen gibt es auch in Andros, aber nicht so viele, dass es uns gestört hätte.
      Viele liebe Grüße,
      Romeo

  18. Bianca

    Hey ihr beiden!
    Ich finde euren Bericht über Andros toll, die Fotos sind einfach traumhaft. Schon seit ein paar Jahren möchte ich eine Inselhopping Tour in Griechenland machen, nächstes Jahr ist es dann endlich soweit. Andros möchte ich unbedingt einplanen, denn ich will sowieso von Athen starten. Danke für eure Tipps! :)
    Liebe Grüße,
    Bianca

    1. Sommertage

      Hallo liebe Bianca,
      oh, wie toll! Inselhopping in Griechenland ist traumhaft. Andros muss unbedingt mit dazu – es ist wirklich wundervoll idyllisch dort! Tinos können wir ebenfalls empfehlen – unser Bericht dazu folgt in Kürze! ;)
      Liebste Grüße,
      Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner