Direkt zum Inhalt wechseln

Volkacher Mainschleife: Die schönsten Orte & Tipps für Weingüter

Werbung

Willkommen im Herzen des Fränkischen Weinlands – hier, wo der Main seine Schleifen durch die Weinberge zieht, und ein Weindorf schöner ist als das andere ist. Wenn man zum ersten Mal durch die historischen Orte wie Volkach, Dettelbach oder Sommerach spaziert, kann man gar nicht anders, als sich auf Anhieb wohlzufühlen.

Möchtest du eine Weinreise durch Franken unternehmen? In diesem Blogartikel erzählen wir dir, was dich in der Region rund um die Volkacher Mainschleife und deren Umgebung erwartet. Wir zeigen dir, welche Sehenswürdigkeiten und Highlights du nicht verpassen solltest und verraten natürlich auch unsere Tipps für Weingüter und Restaurants.

1. Das erwartet dich an der Mainschleife bei Volkach

Die Mainschleife bei Volkach ist eine der landschaftlich reizvollsten Regionen im Fränkischen Weinland – und ganz gewiss auch eine der bekanntesten. Die Flussschleife liegt nahe der Stadt Volkach, daher wird sie auch häufig als Volkacher Mainschleife bezeichnet. Das mittelalterliche Städtchen Volkach kann man also als so etwas wie das Zentrum der Region bezeichnen.

Zur Region gehören allerdings neben Volkach auch einige andere Ortschaften, wie beispielsweise die bezaubernden Orte Sommerach und Dettelbach mit wunderschönen Fachwerkbauten. Diese werden wir dir natürlich ebenfalls in diesem Blogartikel vorstellen.

Etwa ein Drittel der Rebflächen des Weinlands Franken befindet sich entlang der Mainschleife. Der typische Boden in diesem Gebiet ist der Muschelkalk, auf dem vorwiegend weiße Rebsorten reifen – allen voran Silvaner (der Frankenwein schlechthin) und Müller-Thurgau.

Wie viel Zeit soll ich für die Mainschleife einplanen?

Ein (verlängertes) Wochenende ist perfekt, wenn du die wichtigsten Orte sehen möchtest, das ein oder andere Weingut besuchen oder vielleicht auch an einer Kellerführung teilnehmen möchtest. Die meisten Orte sind wirklich klein und du hast sie zu Fuß in ein oder zwei Stunden erkundet.

Gut zu wissen: Die Distanzen sind eher gering. Von Volkach bis Dettelbach (das sich ganz im Süden der Region befindet) bist du beispielsweise mit dem Auto nur knapp 15 Minuten unterwegs. Das bedeutet, dass du keine langen Wegzeiten einkalkulieren musst – es sei denn, du möchtest mit dem Rad unterwegs sein, was ebenfalls möglich ist.

Volkacher Mainschleife Tipps

2. Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten an der Mainschleife

In diesem Kapitel stellen wir dir unsere Stopps entlang der Mainschleife vor. Dazu gibt’s praktischerweise auch gleiche unsere Winzer-Empfehlungen und weitere persönliche Tipps. Alle Highlights haben wir dir am Ende dieses Blogartikels in der Karte eingezeichnet.

Volkach

Starten wir direkt im Herzstück der Region: Volkach. Das kleine mittelalterliche Städtchen macht es einem leicht, sich wohlzufühlen. (Und nein, es liegt nicht nur an den Wimpel-Ketten, die uns im Zentrum entgegen wehen.)

Das Flair in Volkach in den warmen Sommermonaten ist ein ganz besonderes: sehr belebt nämlich. Ja, man könnte fast schon südländisch sagen. Gepaart mit dem historischen Stadtbild in Volkach ergibt das ein wirklich schönes Gesamtbild.

Ein absolutes Muss in Volkach: Brunnenschoppen. Das bedeutet, dass du dir deinen Schoppen (= ein 0,25 l Glas Wein) an einem der Lokale am Marktplatz holst und dich damit auf die Treppen des Brunnens setzt. Wem das zu unbequem ist, der kann auch versuchen, in einem der Lokale einen Platz zu ergattern. (Zu unseren Tipps kommen wir gleich noch.) Besonders schön ist das Flair kurz vor Sonnenuntergang, wenn die letzten Sonnenstrahlen noch auf den Marktplatz fallen.

Die Innenstadt von Volkach ist mit den engen Gässchen und den wirklich wunderschönen Häusern sehr sehenswert. Es gibt einige Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest: Kaum zu verfehlen ist das Rathaus, das sich direkt am Marktplatz befindet. Von dort ist es nur ein Katzensprung bis zu Stadtpfarrkirche von Volkach (St. Bartholomäus und St. Georg). Sehenswert ist auch das Obere Tor – einst Teil der Stadtbefestigung und heute eines der Wahrzeichen von Volkach.

Vogelsburg

In einem Atemzug mit Volkach wird auch immer die imposante Vogelsburg genannt. Diese befindet sich eine kurze Autofahrt (ca. 5 Minuten) außerhalb des Zentrums von Volkach. Die Vogelsburg ist ein ehemaliges Kloster, das im 13. Jahrhunderte an der Stelle einer einstigen Burg errichtet wurde.

Heute befindet sich in der Vogelsburg ein Hotel samt Restaurant. Von der Terrasse des Restaurants genießt du einen herrlichen Blick über die Weinberge und den Main. Hier solltest du unbedingt mindestens einmal für Kaffee und Kuchen vorbeikommen.

Unser Tipp: Die Vogelsburg hat auch einen Burggarten. Direkt hinter der Tür wartet noch einmal ein sehr schöner Ausblick auf dich (u.a. in Richtung der Wallfahrtskirche Maria im Weingarten). Der Burggarten ist nicht öffentlich zugänglich – wir haben einfach an der Rezeption gefragt und die sehr nette Mitarbeiterin hat uns den Weg dorthin gezeigt.

Aussichtspunkt terroir f Volkach

Von der Vogelsburg erreichst du zu Fuß in etwa 10 Minuten den Aussichtspunkt terroir f. Damit du dich auskennst: Es gibt im gesamten Weinland Franken mehrere sogenannte terroir-f-Punkte. Sie stehen für besondere Orte, von denen du meist einen tollen Fernblick genießt. Jeder terroir-f-Aussichtspunkt widmet sich einem bestimmten Thema: In Volkach ist es das Klima bzw. die Klimaerwärmung.

Der terroir f Volkach befindet sich inmitten des Escherndorfer Lumps, einer der bekanntesten Weinlagen in Franken. Von hier hast du einen großartigen Blick ins Maintal mit dem Ort Nordheim im Hintergrund. Wir haben dir den exakten Standort auf der Karte am Ende des Blogartikels eingezeichnet. Du erreichst den terroir f Volkach übrigens auch direkt mit dem Auto.

Vogelsburg Drohne

Weingut im Zentrum von Volkach: Unser Tipp

In der Umgebung von Volkach gibt es unzählige Weingüter, die wir dir an späterer Stelle noch vorstellen werden. Hier soll es aber um Weingüter im Zentrum von Volkach gehen und da können wir eines ganz besonders empfehlen: das Weingut Max Müller I.

Im Weingut Max Müller I gibt es hervorragende Weine. Ganz abgesehen davon ist das Ambiente in der modernen Vinothek auch sehr einladend und die BesitzerInnen sind überaus herzlich und zuvorkommend.

Essen und Trinken in Volkach: Unsere Tipps

Mainwein Weinbistro: Sehr nettes Lokal, das direkt am Marktplatz gelegen ist. Mit ein bisschen Glück ergatterst du einen Platz draußen an den Weinfässern und kannst dem Treiben am Marktplatz zusehen. Das Ambiente drinnen ist überraschend modern. Zu essen gibt’s kalte Snacks wie beispielsweise Käse- oder Schinkenplatten.

Weinbar Fahr Away: Wohl das hippste Lokal in ganz Volkach, zu dem auch ein Hotel gehört (mehr dazu später). Hier gibt’s mediterran inspirierte Snacks in Tapas-Form.

Nordheim am Main

Nordheim liegt zwar nicht weit von Volkach entfernt, doch es ist das komplette Gegenteil davon: Nordheim ist ein verschlafenes Örtchen, das sich vor allem für Ruhesuchende eignet. Ein schöner Platz im Sommer in Nordheim ist der Badestrand. Hier kannst du dich im Main abkühlen.

Ansonsten empfehlen wir dir vor allem einen Spaziergang durch die Weinberge. Hinter Nordheim erhebt sich der Kreuzberg – eine der bekanntesten Weinlagen im Weinland Franken. („Berg“ ist ein bisschen irreführend, denn die höchste Erhebung sind 287 Meter.)

Wie dem auch sei: Vom Kreuzberg genießt du herrliche Ausblicke auf die andere Seite des Mains (Richtung Escherndorf und auch zur Vogelsburg). Es lohnt sich auch, zum Aussichtspunkt auf der Spitze des Kreuzberges zu wandern. Von dort hast du nämlich einen 360-Grad-Blick über die gesamte Region.

Nordheim am Main

Weingut in Nordheim: Unser Tipp

Kaum zu verfehlen ist das DIVINO Nordheim. Es befindet sich im Zentrum von Nordheim und ist Vinothek und Bistro in einem. In der sehr weitläufigen Vinothek gibt es eine riesig große Auswahl an DIVINO-Weinen. Im Gastgarten des dazugehörigen Bistro kannst du dir dann ein Gläschen Wein und kalte fränkische Snacks schmecken lassen.

Falls du an einer Kellerführung interessiert bist: Diese werden im DIVINO Nordheim für Individualgäste am Montag und Donnerstag (außer am Feiertag) jeweils um 14:30 Uhr für gerade einmal 5 Euro angeboten.

Escherndorf

Direkt gegenüber von Nordheim, auf der anderen Seite des Mains, liegt Escherndorf. Allerdings: Brücke gibt es keine. Die Strecke mit dem Auto führt dich in etwa 10 Minuten über Volkach. Alternativ kannst du auch die Mainfähre nutzen.

Escherndorf ist eher unscheinbar, doch dafür befindet sich hier eine der außergewöhnlichsten Weinlagen im Weinland Franken, der Escherndorfer Lump. Ihn zeichnet seine besondere Steillage aus: Manche Hänge haben eine Steigung von bis zu 70 Prozent. Die Arbeit in den Weinbergen ist dementsprechend eine Herausforderung, doch dafür herrschen hier besonders günstige klimatische Bedingungen.

Weingüter in Escherndorf: Unsere Tipps

In Escherndorf liegen mehrere Weingüter Tür an Tür. Folgende drei haben wir besucht und können sie sehr empfehlen:

Weingut Rainer Sauer: Das stylishste aller Weingüter und in architektonischer Hinsicht sehr sehenswert. Das Weingut wurde mit viel Liebe fürs Detail renoviert.

Weingut Horst Sauer: Mehrfach prämiertes Weingut. Die Weine zählen zu den besten in Franken.

Weingut Clemens Fröhlich: Familiengeführtes Weingut, in dem die ganze Familie mit viel Herzblut dabei ist. Hier fühlt man sich sofort willkommen.

Sommerach

Der fotogene Ort Sommerach hat uns unglaublich gut gefallen. Sommerach ist klein, aber fein – ganz nach unserem Geschmack. Man ist in kürzester Zeit durch den Ort spaziert, aber trotzdem möchte man viel länger bleiben.

Sehenswert ist unter anderem das malerische Gebäudeensemble auf dem Kirchenplatz. Von dort gelangst du direkt in eine der schönsten Gassen von Sommerach, die Winzerstraße.

Was wir ebenfalls sehr empfehlen können, ist der Spaziergang zum Aussichtsturm, der sich in den Weinbergen hinter Sommerach befindet. Vom Ortskern erreichst du den Aussichtsturm in etwa 25 Minuten zu Fuß. Alternativ kannst du auch mit dem Auto fahren. Vom Aussichtsturm blickst du in alle Himmelsrichtungen.

Sommerach Franken

Weingut in Sommerach: Unser Tipp

An sonnigen Tagen lohnt sich eine Einkehr in der Sommerbar der Winzergenossenschaft Sommerach (auch als Winzerkeller Sommerach bekannt). Diese Winzergenossenschaft befindet sich am Rande des Ortskerns von Sommerach. Auf der weitläufigen Sonnenterrasse kannst du dir kalte fränkische Spezialitäten mit einem Glas Wein schmecken lassen. Falls das Wetter mal nicht passen sollte: Die Vinothek ist ebenfalls sehr schön gestaltet.

Dettelbach

Dettelbach ist einer jener Orte, die uns am meisten überrascht haben. Die hügelige Stadt mit ihren Fachwerkbauten und mittelalterlichen Türmen und Stadttoren hat unvergleichlich viel Charme. Dettelbach wirkt nicht ganz so herausgeputzt wie beispielsweise Iphofen, aber genau das macht den Reiz der Stadt aus. Hier solltest du unbedingt vorbeischauen, wenn es deine Zeit zulässt.

Besonders schön ist der Platz vor der markanten Stadtpfarrkirche St. Augustinus. Von dort blickst du auf eines der schönsten Gebäudeensembles ganz Dettelbachs und kannst im Hintergrund auch die Fassade des gotischen Rathauses erkennen, bei dem sich ebenfalls ein Zwischenstopp lohnt.

Wenn du in Dettelbach bist, solltest du auch ein Stück der historischen Stadtmauer abgehen, die wirklich gut erhalten ist. Sehenswert ist unter anderem das Brücker Tor.

Dettelbach Sehenswürdigkeiten

Kulinarik und Weingüter in Dettelbach: Unsere Tipps

Restaurant Himmelstoss: Hier haben wir ganz hervorragend gespeist. Das Ambiente im Innenhof ist im Sommer traumhaft. Die ServicemitarbeiterInnen samt Chef sich höchst zuvorkommend. Unser Fazit: Jeden Euro wert!

Vinothek im KuK: Das recht moderne KuK (Kultur- und Kommunikationszentrum Dettelbach) beherbergt unter anderem eine Bibliothek sowie eine integrierte Vinothek. Falls du also den einen oder anderen Wein verkosten und mit nach Hause nehmen möchtest, bist du hier richtig.

Weinwandern bei Kolitzheim

Ein sehr schöner Weinwanderweg befindet sich in Kolitzheim und Umgebung. Insgesamt verläuft der Wanderweg über 25 Kilometer und zwar einmal im Kreis. Den genauen Streckenverlauf findest du hier: Weinwanderweg Kolitzheim.

Wir haben uns für den Abschnitt am Eselsberg nahe Stammheim entschieden. Von hier hast du einen sehr schönen Ausblick aufs Maintal. Nahe Stammheim befindet sich auch der größte Bocksbeutel der Welt: Eine Stahlkonstruktion erinnert an die weltberühmte fränkische Flaschenform. Wir haben dir den Standort in der Karte am Ende des Artikels eingezeichnet.

Kolitzheim

3. Übernachten an der Volkacher Mainschleife: Unsere Tipps

In diesem Kapitel zeigen wir dir, in welchen Unterkünften entlang der Mainschleife wir übernachtet haben. Welchen Ort du dir zum Übernachten aussuchst, ist Geschmackssache. Viele präferieren Volkach, das inoffizielle Zentrum der Region. Wenn du es lieber ruhiger möchtest, dann können wir dir unsere Unterkunft in Sommerach sehr empfehlen.

Villa Sommerach

Sehr empfehlenswert! Dieses wunderschöne historische Gebäudeensemble beherbergt insgesamt 6 individuell eingerichtete Zimmer. Wir waren im Verandazimmer im oberen Stockwerk untergebracht.

Das Ambiente ist sehr familiär. Hier spürt man an jeder Ecke die Liebe fürs Detail. Ein Traum ist auch das Frühstück. Die Villa Sommerach befindet sich nur wenige Gehminuten vom Ortskern in sehr ruhiger Lage – perfekt zum Abschalten also. Wir würden jederzeit wieder hier übernachten.

Hier kannst du das Hotel buchen: Villa Sommerach

Hotel Fahr Away

Das Hotel gehört zur gleichnamigen Weinbar und hat mehrere moderne Zimmer, die jeweils unterschiedlich eingerichtet sind. Wenn du im Zentrum von Volkach eine hippe Unterkunft suchst, dann führt kein Weg am Fahr Away vorbei.

Das Frühstück wird im (eher kleinen) Restaurantbereich angeboten. Die Auswahl ist zwar überschaubar, aber die Qualität sehr gut. Alles in allem: Empfehlenswert!

Hier kannst du das Hotel buchen: Fahr Away

Romantikhotel Zur Schwane

Eine Institution im Zentrum von Volkach – in diesem historischen Haus sind ein Hotel und ein viel gelobtes Restaurant untergebracht. Wir selbst nächtigten in einem Standard-Doppelzimmer (Burgunder), das zwar ziemlich klein, aber gemütlich und komfortabel war.

Das Frühstück ist wunderbar: Wir haben in der historischen, rustikalen Weinstube Platz genommen, die einen ganz besonderen Charme hat. Fazit: Sehr empfehlenswert, wenn du im Zentrum von Volkach in einem renommierten Hotel übernachten möchtest.

Hier kannst du das Hotel buchen: Zur Schwane

Hotel Schwane Volkach

4. Karte: Alle Orte und Tipps im Überblick

Damit du dich besser orientieren kannst, haben wir dir in dieser Karte all unsere Empfehlungen eingezeichnet. Die roten Punkte sind Sehenswürdigkeiten bzw. Orte, die grünen Punkte beschreiben unsere Tipps für Weingüter und Restaurants.


Transparenz: Werbung & Affiliate Links

Dieser Blogartikel entstand in Kooperation mit FrankenTourismus. Wir bereisen mehrere Orte im Weinland Franken und berichten darüber auf unserem Blog und unseren Social-Media-Kanälen.

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Hat es dich auch schon einmal an die Volkacher Mainschleife verschlagen und du hast vielleicht noch zusätzliche Tipps? Oder planst du eine Reise durch Franken und hast noch Fragen? Lass uns gerne einen Kommentar da – wir freuen uns!

4 Kommentare

  1. Ute

    Hallo 🙋‍♀️ ihr Zwei,
    Wir waren gerade ein paar Tage dort und können eure Ausführungen nur bestätigen – eine herrliche Gegend . Und es gibt einiges zu entdecken wobei auch der Genuss nicht zu kurz kommt. Wir hatten uns für ein Zimmer mit Frühstück in Nordheim in einem Weingut entschieden. Von hier haben wir mit den Rädern die Gegend erkundet. Mit dem E-Bike schafft man es bis Würzburg oder in die andere Richtung bis Schweinfurt bequem an einem Tag hin und zurück. Dabei macht es Spaß, auch mal eine der (ich glaube es waren 4) Mainfähren zu benutzen um von einer Mainseite auf die andere zu wechseln.
    Unser Fazit: Ein Kurzurlaub an der Mainschleife ist gut für die Seele und den Gaumen.
    Lg Ute von @ute_reist bei Instagram

    1. Sommertage

      Liebe Ute,
      vielen Dank für deinen Kommentar und danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst! Das klingt wirklich toll! :)
      Liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

  2. Dine

    Herzlichen Dank für euren ausführlichen und tollen Bericht mit wunderschönen Fotos. Wir fahren demnächst an die Mainschleife und dank eurer Hilfe sind wir nun gut vorbereitet.
    Lieben Gruß
    Dine

    1. Sommertage

      Hallo Dine,
      das freut uns sehr – wir wünschen euch eine traumhafte Zeit an der Volkacher Mainschleife. :)
      Herzliche Grüße,
      Kathi & Romeo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner