Direkt zum Inhalt wechseln

Schnorcheln auf den Perhentian Inseln: Tipps & Video

Auf den Perhentian Inseln haben wir ihn erlebt – den schönsten Schnorchelausflug unseres Lebens. Zugegeben: Karimunjawa in Indonesien hatte es uns auch angetan, aber als wir dann auf den Perhentian Inseln in Malaysia gemeinsam mit dem Hai im Wasser schwebten, wussten wir: Die Unterwasserwelt hier, die übertrifft das bisher Gesehene dann doch um eine Nuance.

Dabei haben uns die Perhentians an sich ziemlich enttäuscht. Die ganze Geschichte rund um das Müllproblem auf der Insel kannst du in unserem ausführlichen Blogartikel nachlesen: Erfahrungsbericht Perhentian Islands.

Um ein letztes Resümee abzugeben, wollten wir den Schnorchel-Trip noch abwarten. Und siehe da: dieser Tag hat uns umgestimmt. Da kreuzen Schildkröten und Haie unseren Weg, da schwimmen wir gemeinsam mit bunten Fischschwärmen und treffen auf kleine Nemos. Hier unter Wasser gefällt’s uns jedenfalls besser als an Land.

Schnorcheln Perhentians

Infos & Tipps für das Schnorcheln auf den Perhentian Inseln

Wo auf den Perhentians kann ich schorcheln?

Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder du schnappst dir deine Ausrüstung und schnorchelst direkt vom Strand aus. (An vielen Stränden kannst du Schnorchelequipment gegen eine geringe Gebühr leihen.) Oder aber du buchst einen Schorcheltrip, der dich zu den besten Spots führt. Letzteres wäre unsere Empfehlung – nähere Infos zum Schnorchelausflug verraten wir dir gleich.

An folgenden Stränden kannst du gut schnorcheln:

  • Teluk Pauh (Perhentian Besar): Hier befindet sich der sogenannte Turtle Point. Das bedeutet, dass du hier mit ein bisschen Glück Wasserschildkröten beobachten kannst. Auch Riffhaie sollen sich ab und zu in diese Bucht verirren.
  • Tuna Bay (Perhentian Besar): Vor allem am Strandabschnitt beim Abdul’s Chalet kannst du gut schnorcheln und darfst dich auf eine wirklich schöne Unterwasserwelt freuen.

Wie läuft ein Schnorchelausflug ab?

Obwohl man auf den Perhentian Islands schon vom Strand aus wirklich gut schnorcheln kann, empfehlen wir dir, unbedingt auch einen Schnorchel-Trip zu buchen. Es gibt verschiedenste Touren, die jeweils unterschiedliche Ziele ansteuern und auch unterschiedlich lange dauern.

Wir haben uns für einen recht umfangreichen Ausflug mit insgesamt 5 Stopps entschieden. Auch ein Besuch in einem kleinen Dorf war dabei, wo man etwas zu Mittag essen konnte. Los ging’s für uns um etwa 9 Uhr, zurück waren wir gegen 15/16 Uhr. Wir hatten richtig Glück und hatten ein Boot ganz für uns drei allein. Unser Schnorchel-Trip (inkl. Equipment, exkl. Verpflegung) kostete etwa 50 RM pro Person – ziemlich günstig also. Es gibt auch einen kürzeren Ausflug, der etwa drei Stunden dauert.

Ganz wichtiger Tipp: Die Sonne ist trotz Wolken erbarmungslos, daher empfehlen wir dir, während des Schnorchelns ein T-Shirt zu tragen (am besten langärmlig). Wir waren leider erst viel zu spät so schlau und hatten danach wochenlang (!) mit einem üblen Sonnenbrand zu kämpfen.

Verantwortungsvoll schnorcheln

Schade finden wir, dass viele TouristInnen beim Schnorcheln auf den Perhentian Inseln keine Rücksicht auf die Natur nehmen. Vor unseren Augen wurde tatsächlich eine Schildkröte mehrmals angegriffen. Das geht einfach gar nicht! Kein Wunder, dass sich die Schildkröte ziemlich schnell verabschiedet hat. Manchmal fehlen einem echt die Worte.

Viele Menschen treten mit ihren Schwimmflossen direkt auf die Korallen. Immer wieder – man mag es nicht für möglich halten! Wenn du Schwimmflossen trägst, dann achte bitte doppelt und dreifach darauf, dass du genügend Abstand zu den Korallen hältst.

Verzichte bitte so gut es geht auf herkömmliche Sonnencreme, denn diese schützt erstens nicht ausreichend vor Sonnenbrand, und trägt zweitens zum traurigen Korallensterben bei.

Leider achten auch viele Einheimische so gar nicht darauf, was hier teilweise angerichtet wird. Unser (naiver) Wunsch wäre es, dass sich die Menschen hier ein bisschen besser darüber im Klaren werden, was für ein naturbelassenes Paradies die Perhentian Inseln sind.


Warst du schon einmal schnorcheln auf den Perhentian Islands? Erzähl uns doch in den Kommentaren von deinen Erfahrungen und Tipps – wir freuen uns!

15 Kommentare

  1. dennis

    Habe vor ca. 1 Jahr mit dem Tauchen & Schnorcheln angefangen. Seitdem lese ich manchmal Studenlang auf Tauch Blogs, dabei verliere ich mich manchmal in den Blogartikeln, wie in deinem gerade. :D
    Danke an der Stelle für die Mühe!

    1. Sommertage

      Das freut uns sehr zu hören. Vielen Dank für deinen Kommentar. :)

  2. Anna

    Ein wirklich tolles und inspirierendes Video. Ich wage mich jetzt auch langsam ans Video drehen, stehe da aber noch ganz am Anfang. Ihr habt bestimmt einen Equipment Artikel, oder?

    Herzlich,
    Anna

    1. Sommertage

      Liebe Anna,
      vielen lieben Dank :) Welches Equipment wir zum Fotografieren und Filmen verwenden findest du hier: https://www.sommertage.com/unsere-foto-und-filmausruestung-ein-blick-hinter-die-kulissen/
      Viel Erfolg für deine ersten Videos – wir sind sehr gespannt!
      Liebe Grüße!

  3. Lisa

    Ich liebe dieses Video ❤ Wir sind hoffentlich im Frühjahr dort!!

    1. Sommertage

      Danke liebe Lisa :) Wir hoffen, du hattest ähnliche Schnorchel-Erlebnisse!

  4. Paleica

    waaahnsinn, wunderschön was ihr da alles entdecken durftet!

    1. Sommertage

      Da hast du recht – das Schnorcheln war wirklich toll!!

  5. sileas

    Die Unterwasserwelt habt ihr wundervoll auf Video und Fotos festgehalten! Da möchte ich am liebsten gleich wieder los schnorcheln! Schade, dass ich kein wasserfestes Gehäuse für meine Kamera habe ;) Aber die Vielfalt auf den Perhentians ist echt beeindruckend! Ich hatte das Glück dort ein paar Tauchgänge machen zu können. Nur als ein riesiger Barrakuda uns gefährlich nahe kam, blieb mir sprichwörtlich die Luft weg o_O

    1. Sommertage

      Wow, tauchen möchten wir auch unbedingt noch einmal ausprobieren! Das muss toll sein – vor allem auf den Perhentians.
      Wenn du mal unsere GoPro ausborgen möchtest, gib einfach Bescheid ;)
      Liebe Grüße, Kathi

      1. sileas

        Danke das ist lieb von euch :D

  6. Wibke

    Wow , sehr tolle Bilder und ein klasse Video. Ich finde das mega beeindruckend, wenn die Fische so nah an einem vorbei schwimmen. Wir hatten sowas ähnliches beim Schnorcheln auf den Seychellen (hier im Video ab ca. 2:18 http://webundwelt.de/video-sainte-anne-island-seychellen/). Ich hatte die ganze Zeit ein bisschen Angst, dass gleich ein Fisch gegen die Kamera schwimmt. Aber irgendwie haben die es immer in letzter Sekunde geschafft auszuweichen. Und jetzt könnte ich die Szene in Endlosschleife anschauen.
    LG Wibke

    1. Sommertage

      Das ist ja auch ein sehr cooles Video! Auf den Seychellen waren wir leider noch nie…
      Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass Fische ganz gut ausweichen können, egal wie schnell man sich bewegt. Nur einmal hat einer an Romeos Muttermal geknabbert haha :D
      Liebe Grüße,
      Kathi

  7. Norah

    Hallo ihr zwei (oder in diesem Fall drei :))

    Wow, tolles Video! Seit ich denken kann bzw. seit ich als kleiner Hosenscheißer zum ersten Mal Arielle gesehen habe, bin ich ein riesiger Fan der Unterwasserwelt!

    Ähnlich wie auf euren Aufnahmen, sah es auch in Thailand aus, wo ich auf mehreren Inseln sowohl geschnorchelt als auch getaucht bin. Nur leider gab’s auch da Probleme wegen dem Fehlverhalten einiger Touristen. Wirklich sehr schade…

    1. Sommertage

      Hallo liebe Norah,
      danke für deinen Kommentar :) Uns geht’s da genauso. Wir sind von der Unterwasserwelt total begeistert. Irgendwann wollen wir auch unbedingt mal Tauchen gehen – das hat sich bisher leider noch nicht ergeben.
      Alles Liebe!
      Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner