Direkt zum Inhalt wechseln

Tagesausflug nach Ronda: Die schönsten Sehenswürdigkeiten und unsere Tipps

Ronda. Oder: Wenn ein Dorf spektakulärer kaum gelegen sein könnte. Ronda thront auf einem schroffen Felsplateau hoch über einer Schlucht. Über diese spannt sich die fotogene Steinbrücke namens Puente Nuevo. Keine Frage: Ronda ist aus gutem Grund eines der beliebtesten Reiseziele in Andalusien.

In diesem Blogartikel erfährst du, was du bei einem Tagesausflug nach Ronda alles erleben kannst. Wir zeigen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten von Ronda und verraten unsere persönlichen Tipps. Damit du auch keines der Highlights verpasst, haben wir einen Stadtrundgang zusammengestellt, der dich zu den wichtigsten Must-sees von Ronda führt.

Ronda Tipps

1. Ronda im Überblick: Wissenswertes & was dich erwartet

Ronda ist zurecht eines der beliebtesten Reiseziele in Andalusien. Das kleine Städtchen thront auf einem Felsplateau und ist unbeschreiblich fotogen. Ronda ist bekannt für die monumentale Steinbrücke namens Puente Nuevo. Sie überspannt die rund hundert Meter tiefe Schlucht El Tajo. Die Brücke trennt die historische Altstadt von Ronda (La Ciudad) vom jüngeren Stadtteil El Mercadillo.

Ronda ist eines der berühmten weißen Dörfer in Andalusien. Typisch für Ronda sind also die weißen Häuser, die teilweise direkt am Abgrund gebaut sind. Ronda hat übrigens 35.000 Einwohner, doch die verwinkelten Gässchen der Altstadt erinnern eher an ein kleines Bergdorf.

Wie viel Zeit soll ich für Ronda einplanen?

Wir selbst haben (wie du am Titel des Artikels erkennst) einen Tagesausflug nach Ronda gemacht. Ronda ist sehr überschaubar, sodass ein paar Stunden locker reichen, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Beim nächsten Mal würden wir uns allerdings dazu entscheiden, eine Nacht in Ronda (bzw. in der Nähe) zu verbringen. So kannst du deine Zeit in Ronda noch gemütlicher verbringen. Vor allem in der Hochsaison ist in Ronda viel los, sodass du dann die ruhigeren Abend- und Morgenstunden für eine Besichtigung nutzen kannst.

Ist Ronda überlaufen?

Ronda ist das bekannteste der weißen Dörfer in Andalusien. Du kannst dir vermutlich schon denken, was jetzt kommt: Ja, Ronda ist sehr touristisch. Genauer gesagt ist es eines der touristischsten Ziele in ganz Andalusien. Wir haben vorab die verschiedensten Meinungen gelesen – von „Menschenmassen“ bis „halb so schlimm“ war alles dabei.

Unser Fazit: Wir haben Ronda nicht arg überlaufen erlebt. Allerdings müssen wir dazu sagen, dass wir im November in Ronda waren und somit in der Nebensaison. Wir können uns gut vorstellen, dass die Sache in der Hochsaison ganz anders aussieht. Die Stadt ist allerdings so zauberhaft schön, dass man da wirklich drüber hinwegsehen kann.

2. Rundgang zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Ronda

In diesem Kapitel zeigen wir dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Ronda. Wir haben sie so gereiht, dass sie einen Rundgang ergeben, den du perfekt nachmachen kannst. Er führt dich in wenigen Stunden zu den Highlights der Stadt. Wir haben dir alle Sehenswürdigkeiten am Ende des Blogartikels in der Karte eingezeichnet, damit du dich vor Ort besser orientieren kannst.

Carrera Espinel & Plaza del Socorro

Starten wir beim Parkhaus am Ende der Carrera Espinel. (Hier kannst du dein Auto für 1,50 Euro pro Stunde parken. Den genauen Standort findest du am Endes des Artikels in der Karte eingezeichnet.) Die Carrera Espinel ist die wichtigste Einkaufsstraße von Ronda. Folge der Straße Richtung Zentrum zur Stierkampfarena. Einen kurzen Zwischenstopp kannst du bei der Plaza del Socorro einlegen.

Stierkampfarena von Ronda (Plaza de Toros)

Wenn du in Spanien eine Stierkampfarena besichtigen möchtest, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt dafür. Die Stierkampfarena von Ronda ist nämlich eine der schönsten und ältesten in ganz Spanien. Von der fragwürdigen Tradition einmal abgesehen, ist das Bauwerk einfach fantastisch anzusehen.

Von außen ist die Arena unscheinbar und schlicht – richtig beeindruckend wird es erst im Inneren. Du kannst auf den Zuschauertribünen entlangspazieren und auch die Kampffläche betreten. Zur Arena gehört auch ein kleines Museum (Museo Taurino), das du ebenfalls besuchten kannst. Auch die Stallungen kannst du besichtigen.

In der Arena werden übrigens immer noch Stierkämpfe ausgetragen – glücklicherweise aber nur noch sehr selten und zwar während des Festival de Pedro Romero im September.

Noch ein Tipp: Falls du nur einen Blick aus der Vogelperspektive in die Arena werfen möchtest, dann begib dich auf die Dachterrasse des Hotels Catalonia Ronda. Bei einem Espresso kannst du in aller Ruhe den Ausblick auf die Stierkampfarena genießen. Das Hotel ist übrigens auch unsere Empfehlung für Ronda. Näheres verraten wir dir am Ende des Blogartikels.

Infos zum Besuch der Stierkampfarena

Preis: 8 Euro pro Person (9,50 Euro mit Audioguide)
Öffnungszeiten: November bis Februar von 10 bis 18 Uhr, März und Oktober von 10 bis 19 Uhr, April bis September von 10 bis 20 Uhr

Mirador de Ronda

Bevor du nun zum bekannten Mirador de Ronda spazierst, geh von der Stierkampfarena ein kleines Stück Richtung Norden zum Parque Alameda del Tajo. Von dort hast du schon einmal einen sehr tollen Fernblick auf die wunderschöne Landschaft rund um Ronda.

Weiter geht’s Richtung Süden entlang des Paseo de Orson Welles. Du kommst nun an einigen Aussichtspunkten vorbei. Einer der bekanntesten ist der Mirador de Ronda beim Pavillon. Von hier siehst du allerdings die Brücke noch nicht. Spaziere einfach den Weg weiter, vorbei an der Terrasse des Parador Hotels (Cafetería del Parador). Von hier hast du einen herrlichen Blick auf die Brücke Puente Nuevo mitsamt der Schlucht El Tajo.

Noch ein kleiner Hinweis: Am Beginn der Brücke befindet sich das Centro de Interpretación del Puente Nuevo. Du kannst hier ein paar Treppen nach unten steigen und einen Raum unterhalb der Brücke besichtigen. Das kostet zwar nur 2,50 Euro Eintritt, lohnt sich aber unserer Meinung nach nicht.

Ronda Mirador Tipps

Jardines de Cuenca (mit Mirador de Cuenca)

Spaziere nun noch nicht über die Brücke Puente Nuevo (das heben wir uns für später auf), sondern folge der Straße. Unser nächstes Ziel sind die Jardines de Cuenca. Diese terrassenförmig angelegten Gärten sind vor allem zur Blütezeit sehr sehenswert.

Spektakulär ist aber besonders der Ausblick zurück Richtung Puente Nuevo – dieses Mal von der anderen Seite. In den Jardines de Cuenca sind bedeutend weniger Menschen unterwegs als im Bereich rund um die Brücke. Vor allem im Hochsommer stellen wir uns die Gärten schön idyllisch vor. Der Eintritt ist kostenlos.

Verlasse nun die Jardines de Cuenca beim unteren Eingang und spaziere über die Brücke Puente Viejo. Sie ist die älteste der drei Brücken in Ronda. Von der Brücke blickst du linkerhand bereits auf das nächste Ziel: die Baños Árabes, die historischen arabischen Bäder.

Baños Árabes de Ronda

Die historischen arabischen Bäder von Ronda gehören zu den am besten erhaltenen in Spanien. Sie stammen aus dem 13. Jahrhundert. Besonders im Inneren kann man sich mit ein bisschen Fantasie gut vorstellen, wie es hier einst ausgehen haben muss. Innen wird auch ein kurzes Video gezeigt, welches erklärt, wie die Bäder funktionieren. Insgesamt sind die Baños Árabes aber relativ schnell erkundet.

Um die Baños Árabes von der Puente Viejo zu erreichen, musst du ein kleines Stück bergab gehen. Falls du wenig Zeit hast, dann könntest du überlegen, diesen Stopp auch ganz auszulassen. Wir sind nämlich der Meinung, dass sie (verglichen mit dem restlichen Ronda) keines der ganz großen Highlights sind. (Wenngleich sie sehr interessant anzusehen sind, keine Frage.)

Infos zum Besuch der Baños Árabes

Eintritt: 3,50 Euro (kostenlos am Dienstag ab 15 Uhr)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr (19 Uhr im Sommer); Samstag, Sonntag und Feiertag von 10 bis 15 Uhr

Banos Arabes Ronda

Mirador Puente Nuevo de Ronda: Der perfekte Fotospot

Der Mirador Puente Nuevo de Ronda ist ohne Zweifel einer der tollsten Aussichtspunkte der Stadt. Wenn du halbwegs gut zu Fuß bist, solltest du dir diesen nicht entgehen lassen. Von den Baños Árabes (bzw. der Puente Viejo, falls du die Baños Árabes ausgelassen hast), spaziere wieder bergauf Richtung Altstadt (La Ciudad), die wir übrigens im Anschluss erkunden werden.

Der Weg zum Aussichtspunkt startet bei der Plaza de María Auxiliadora. Er führt dich in ungefähr 10 Minuten hinab zum Aussichtspunkt. Weder der Weg noch der Aussichtspunkt sind wirklich gut beschildert, aber man kann sich dennoch kaum verlaufen. Achtung, wenn du mit Kindern unterwegs bist: Es gibt kein Geländer! Man muss genau achten, wohin man tritt.

Vom Aussichtspunkt hast du einen großartigen Blick auf die Brücke mitsamt der Schlucht. Ein wirkliches Postkartenmotiv von Ronda.

Ronda Sehenswürdigkeiten Tipps

La Ciudad (Rondas Altstadt) mit der Plaza Duquesa de Parcent

Wieder oben angekommen, wird es Zeit Rondas Altstadt, auch La Ciudad genannt, zu erkunden. Mit ihren schmalen, verwinkelten Gässchen, weißen Häusern und prunkvollen Bauwerken ist sie wirklich reizvoll. Die Altstadt stammt aus der Zeit der maurischen Herrschaft.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt ist die Kirche Santa María la Mayor. Bei unserem Besuch war sie leider geschlossen, aber die Turmbesteigung soll sehr lohnenswert sein. Die Kirche befindet sich an der sehenswerten Plaza Duquesa de Parcent, einem wunderschönen Platz, an dem auch das Rathaus von Ronda angesiedelt ist.

Spaziergang über die Puente Nuevo

Last but not least: Es wird Zeit, die berühmteste Brücke von Ronda, die Puente Nuevo, zu überqueren. Bis zu diesem Zeitpunkt hast du sie „nur“ von verschiedensten Blickwinkeln der Stadt bestaunt. Doch als letztes Highlight deines Tagesausflugs wartet ein Spaziergang über die Brücke auf dich.

Auch von der Brücke selbst hast du wieder spektakuläre Ausblicke: Auf beiden Seiten blickst du etwa hundert Meter hinab in die Schlucht El Tajo. Einmal die Brücke überquert, gelangst du von der Altstadt (La Ciudad) wieder in den jüngeren Stadtteil El Mercadillo. Nun geht es zurück Richtung Carrera Espinel und damit auch wieder zum Ausgangspunkt deines Rundgangs.

Ronda Sehenswürdigkeiten

3. Restaurants und Cafés in Ronda: Unsere Tipps

Da Ronda so touristisch ist, ist die Restaurant-Auswahl ziemlich groß. Wir lassen dir daher unsere Empfehlungen da.

BioPicnic: Kleines, unscheinbares Café in einer Seitengasse mitten in der historischen Altstadt. Perfekte Anlaufstelle für eine kleine Stärkung zwischendurch. Es gibt herrliche frisch gepresste Säfte, Kaffee, Kuchen und kleine Snacks – alles bio!

Restaurante Las Maravillas: Direkt auf der Einkaufsstraße nahe der Stierkampfarena gelegenes Restaurant. Es gibt sehr gute Tapas in modernem, gemütlichen Ambiente. Die vegetarische Auswahl ist begrenzt, aber es hat uns sehr gut geschmeckt.

Restaurant mit Ausblick auf die Brücke: In Ronda ist es sehr beliebt, ein gediegenes Mittag- oder Abendessen mit Blick auf die Brücke samt Schlucht zu genießen. Wir persönlich haben keines dieser Restaurants besucht, aber bekannt und gut bewertet sind unter anderem das Restaurant des Hotel Parador oder das Restaurante Albacara.

4. Übernachten in Ronda: Unser Hotel-Tipp

Wir haben uns leider dagegen entschieden, eine Nacht in Ronda zu verbringen und stattdessen nur einen Tagesausflug von Málaga gemacht. Beim nächsten Mal würden wir es aber anders machen. Hätten wir ein Hotel gebucht, dann wäre unsere Wahl eindeutig auf das Catalonia Ronda gefallen.

Das Hotel befindet sich neben der Stierkampfarena und ist daher sehr zentral gelegen. Die Zimmer sind modern und großzügig. Eines der Highlights ist der tolle Pool am Dach – herrlicher Ausblick auf die Arena und die Landschaft inklusive. Auch das Frühstück soll sehr gut sein.

Hier kannst du das Hotel buchen: Catalonia Ronda


Transparenz: Affiliate Links

Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von sogenannten Affiliate Links. Wenn du etwas über die Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis überhaupt nichts. Tausend Dank von uns beiden!

Warst du schon einmal in Ronda? Dann lass uns gerne deine Erfahrungen und Tipps da. Oder planst du eine Reise nach Ronda und hast noch Fragen? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

8 Kommentare

  1. Caro

    Hallo zusammen, ich finde es echt schade, dass ihr echt oft sehr teure Unterkünfte empfehlt. Das sind für mich nicht wirklich hilfreiche Tipps. Wäre toll, wenn ihr da ein wenig mehr drauf achtet. Die Hotels sind immer wieder hochklassig, womit ihr alles ab Mittelstand ausladet eurem Blog zu folgen.
    Grüße

    1. Sommertage

      Liebe Caro,
      tut uns sehr leid, dass die Hotelauswahl für dich nicht so passend ist. Wir werden uns überlegen, wie wir das in Zukunft lösen können. :)
      Ganz liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

  2. Berna

    Hallo, wir wollen nächste Woche nach Ronda sind uns aber nicht sicher ob wir die Tickets im Vorfeld kaufen müssen oder ob diese direkt vor Ort erworben werden könne. Wir sind 4 Erwachse und 4 Kinder alle unter 12 Jahre, daher auch die Frage ob die Kinder Eintritt zahlen müssen? Ein Audioguide wäre aber sehr sinnvoll, was würdest du empfehlen?

    1. Sommertage

      Hallo Berna,
      wir haben für Ronda keine Tickets vorab gekauft, sondern einfach vor Ort bei den jeweiligen Sehenswürdigkeiten.
      Liebe Grüße und schöne Reise!

  3. Steffi

    Hallo ihr Lieben,

    wir sind gerade in Andalusien. Die Tour liest sich perfekt. Wie lange sollten wir ca. dafür einplanen? Und würdet ihr für tolle Fotos eher früh morgens oder abends empfehlen? Wann steht die Sonne besser? :)

    Liebste Grüße
    Steffi

    1. Sommertage

      Liebe Steffi,
      Ronda lässt sich gut an einem Tag erkunden. Ob Früh oder Abend ist unserer Einschätzung nach relativ egal. Es gibts sehr viele unterschiedliche Motive, die entweder am Morgen oder am Abend besser sind. Wenn ihr über Nacht bleibt, ist es zum Fotografieren am Besten, weil dann habt ihr beides. :)
      Liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

  4. Sarah Linda Müller

    Der beschriebene Rundweg war super und perfekt. Danke für die tolle Beschreibung und die Infos dazu!!!

    1. Sommertage

      Liebe Sarah Linda,
      das freut uns wirklich sehr! Danke dir vielmals für dein Feedback! :)
      Liebe Grüße,
      Kathi & Romeo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner